Zurück zu News

SPATENSTICH

Spatenstich für die BRAIN BOX BERLIN – der neue Bürocampus in der Wissenschaftsstadt Adlershof.

Fertigstellung im Frühjahr 2020 +++ 110 Millionen Investitionsvolumen +++ 24.000 Quadratmeter Nutzfläche für Verwaltung und Produktion +++ Work-Life-Building im lebendigen Quartier

Berlin. In Anwesenheit des Staatssekretärs der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe im Berliner Senat, Henner Bunde, wurde heute symbolisch der erste Spatenstich für die Büroimmobilie BRAIN BOX BERLIN in Adlershof, Deutschlands größtem Wissenschafts- und Technologiepark, vollzogen. Auf dem Baufeld am Eisenhutweg im Südosten der Hauptstadt entsteht bis zum Jahr 2020 ein moderner Bürokomplex mit 24.000 Quadratmetern Nutzfläche, sowie rund 240 Stellplätzen. Mit dem achtgeschossigen Turm entsteht ein unverwechselbares Landmark-Building, das zugleich einen neuen Eingang – vom neuen Flughafen nach Berlin kommend – bildet.



Kreative Arbeitswelten

„Die Anforderungen an die Arbeitsumgebung werden immer höher. Die moderne Arbeitswelt erfordert eine pragmatisch und flexibel zu nutzende Umgebung mit atmenden Flächenkonzepten“, sagt Bauherr Dirk Germandi von der PROFI PARTNER AG. BRAIN BOX BERLIN bietet dafür die optimalen Möglichkeiten – von klassischer Büronutzung bis zur Gro.zügigkeit für Co-Working oder Open Spaces. Damit finden hier große Unternehmen, aber ebenso Forscher, Entwickler, Start-ups, Verwaltungen und innovative Produzenten eine neue Heimat. Die Erdgeschosseinheiten wurden so geplant, dass auch Labore, Kleinserienfertigung (z.B. 3-D-Druck) oder Forschungseinrichtungen, ihren Platz finden. Das Objekt ist flexibel teilbar – die kleinste Einheit liegt bei knapp 200 Quadratmetern Nutzfläche, eine komplett anmietbare Etage gewährt etwa 3.000 Quadratmeter Raum. Neun Erschließungskerne bilden die Grundlage für eine fast unbeschränkte Variabilität beim Anlegen einzelner Büroeinheiten. Die Flächen sind mit Bandbreiten von bis zu 50 Gigabit/s datentechnisch mittels Glasfaser ausgerüstet. Repräsentative Bürofl.chen im achtgeschossigen Tower verleihen dem Projekt seinen „Leuchtturmcharakter“, der sich ideal beispielsweise für Firmenzentralen eignet. Dachterrassen finden sich ebenso in den oberen Etagen des Campus. „Wir haben bei der Planung bewusst die Arbeitnehmerzufriedenheit in den Vordergrund gerückt“, so Robby Rieger, der zuständige Projektmanager. „Die Unternehmen wollen die hochgebildeten Arbeitnehmer der Generation Y langfristig binden. Dadurch erfahren wir aktuell eine sehr positive Resonanz auf unser Projekt und befinden uns bereits in Gesprächen mit möglichen Mietinteressenten.“ BRAIN BOX BERLIN bietet nach der Fertigstellung Flächen für etwa 1.800 Arbeitsplätze.

Schwungvolle Lebenswelten

Der charmante Campuscharakter der BRAIN BOX zeigt sich in vielen Facetten. So hat beispielsweise jeder der Innenhöfe, die miteinander verbunden sind, eine eigene Szenerie. Hier bekommt das Konzept des Gebäudes seine Raum gewordene Work-Life-Balance: Arbeitswelten kombiniert mit offenen Höfen, gro.zügig angelegte Außenanlagen mit Rasenflächen, Bäumen und Sitzgelegenheiten auf dem Gelände. Außerdem stehen insgesamt 700 Quadratmeter Gastronomiefläche zur Verfügung. Versorgt werden die Nutzer im Café, einem Restaurant und zur fortgeschrittenen Stunde an der Bar. Zugleich können die ansässigen Unternehmen Caterings ordern. Mit Lounge-Möbeln und mit freiem WLAN ausgestattet stehen diese Örtlichkeiten auch der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Verborgene Servicewelten

Unsichtbar, aber für Nutzer extrem komfortabel: Die Gebäudeleittechnik-Zentrale ist mitten im Gebäude stationiert. Jeder Nutzer hat damit einen festen  nlaufpunkt mit sofortiger Betreuung vor Ort. Ein innovatives Facility-Management-Konzept mit der Gegenbauer Holding sichert eine effektive Arbeitsumgebung. Dienstleister kümmern sich bei Bedarf um sämtliche Services rund ums Arbeiten – von der Lebensmittelversorgung im Büro über die Reinigung bis hin zu Reparaturen. Plug and Work: Buchen nach Bedarf. Direkt neben der BRAIN BOX befindet sich in einem Extra-Haus die zentrale Müllsammelstelle. Jede Büroeinheit hat dafür einen Chip, der Mieter bekommt den Müll auf das Gramm genau berechnet. Die Pressen senden dank Internet selbstständig ein Signal an den Entsorger, wenn sie voll sind.

Grüne Welten

Das innovative Heizsystem bekommt ständig aktuelle Daten des Deutschen Wetterdienstes. Die Temperatur der unter den Decken liegenden Heizschläuche passt sich diesen Informationen an: Das System erkennt, wann Nord- und Südseite Heizung oder Kühlung benötigen. Diese Energieeffizienz setzt sich als „grüner Faktor“ weiter fort. Aufgrund der Nähe zum Heizkraftwerk des Versorgers BTB kann die BRAIN BOX mit einem Primärenergiefaktor von 0,24 aufwarten.  elbstverständlich stehen auch Ladesäulen für die E-Mobilität zur Verfügung.

Unkomplizierte Transportwelten

BRAIN BOX BERLIN verbindet optimal: Unmittelbar an der Bundesautobahn A 113 gelegen, sind innerhalb von nur wenigen Minuten U- und S-Bahn sowie die Tram zu erreichen. 229 Tiefgaragenplätze unter dem Campus sowie zehn Außenparkplätze stehen zur Verfügung. Egal, welches Verkehrsmittel: Die BRAIN BOX BERLIN ist auf kurzen und schnellen Wegen an die City und den Flughafen BER angebunden. „Diese Fakten sowie die entstehende Umgebung sind essenzielle Vorteile“, erklärt Dirk Germandi. „Wir liegen genau in der Mitte des in der Entstehung befindlichen Airport-Korridors, sind ohne Stau direkt an der Autobahn-Ausfahrt zu erreichen. Und wir befinden uns in einem neuen, modernen Berliner Kiez. Adlershof wird lebendig wie die Mitte der Stadt.“ BRAIN BOX BERLIN ist ein markanter Baustein des neuen, lebendigen Adlershof. Oder anders: Adlershof ist das neue Mitte.

Die PROFI PARTNER AKTIENGESELLSCHAFT ist ein Spezialist auf dem Feld der sachwertorientierten Kapitalanlage. Seit 1995 hat sie mehr als 1,450 Milliarden Euro Immobilienanlagen realisiert – das sind etwa 135 Projekte mit über 5.800 Wohn- und Gewerbeeinheiten. Konzernunabhängige und branchenneutrale Allfinanzberatung, Vermietungen sowie Immobilien-Management und -Verwaltung runden das Angebot ab.

Pressekontakt:

W&R IMMOCOM
Elisabeth Enders
Richterstr. 7
04105 Leipzig

Tel.: 0341 697 697 77-45
Fax: 0341 697 697 77-90
E-Mail: enders@wundr.de


Download als PDF